Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

  +49 (0) 2421-2028 - 0

Glamouröse Coupé-Vision Mercedes-Maybach 6

Glamouröse Coupé-Vision Mercedes-Maybach 6

Beim alljährlichen Schönheitswettbewerb edler Autos der klassischen Art im kalifornischen Pebble Beach/USA präsentiert sich die Vision Mercedes-Maybach 6 - ein wegen seiner demonstrativen Opulenz wohl Aufsehen erregendes Coupé der Luxusklasse. Der 2+2-Sitzer ist eine Hommage an die glorreiche Zeit der Aero-Coupés. Das mit sechs Metern überlange Coupé mit Bootsheck und Flügeltüren interpretiert klassisch-emotionale Designprinzipien auf extreme Weise neu. Der Vision Mercedes-Maybach 6 ist als Elektroauto mit 550 kW/750 PS Leistung angelegt; ein flacher 80 kW-Akku im Unterboden soll eine theoretische Reichweite von über 500 Kilometern bereitstellen.

Der Vision Mercedes-Maybach 6 will nicht als Nostalgiker im Retro-Design, sondern als Neuinterpretation klassischer ästhetischer Prinzipien angesehen werden - trotz extrem langer Motorhaube, sehr niedriger Dachlinie, riesigen 24-Zoll-Rädern und weit zurückversetzter Kabine.

Die Innenraumgestaltung  gibt sich cool, technoid und reduziert. Neben den fließenden Formen sollen die Materialien des Instrumentenpanels ein Luxuserlebnis erzeugen. Das belederte Interieur wird in eine coole Farbwelt getaucht, welche die digitalen Innovationen perfekt unterstreicht. Die Sitzflächen besitzen einen Chesterfield-Look. In Türen und Instrumententafel weicht das traditionelle Zierteil aus Holz den digitalen Bedien- und Anzeigeoberflächen. Als Gegenpol zur digitalen Welt der Displays wird im Bodenbereich offenporiges Ulmenholz im Yachtlook eingesetzt.

Die klassischen Rundinstrumente sind mit tiefen Displays in Szene gesetzt und bilden die Brücke zur einzigartigen Geschichte von Mercedes-Benz. Kontrastierend dazu sind andere Anzeigeelemente digital in ein umlaufendes Glaszierteil integriert. So können beispielsweise Informationen über den Sitz auf dem digitalen Band abgebildet werden. Zudem werden im frontalen Bereich der Fläche Karteninformationen gezeigt. Menü-Inhalte werden über eine digitale Linie verlängert. Diese reicht seitlich bis zu den Insassen, die ergonomisch über das Berühren ihre Inhalte einstellen können.

Die Frontscheibe dient als transparentes Display: Über ihre volle Breite werden fahrrelevante Daten sowie geografische Informationen dargestellt. Damit wird die Außenwelt mit augmentierten Informationen angereichert. Diese Informationen können über Gesten der Insassen gesteuert und angepasst werden. Einen weiteren Höhepunkt bildet der schwebende, durchsichtige Mitteltunnel, der den elektrischen Energiefluss des Antriebs symbolisiert.

Ein weiteres Highlight sind die Flügeltüren, die als Mercedes-typisches Designelement in die Moderne überführt wurden. Zudem betonen sie den sportlichen Charakter der Seitenansicht, begleitet von innovativ gestalteten Aluminiumblenden. Die als Kameras ausgeführten Außenspiegel sitzen gestelzt auf Flügelchen.

Dank seiner vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren besitzt der Mercedes-Maybach 6 Allradantrieb. 550 kW Leistung ermöglichen sportwagentypische Fahrleistungen: Beschleunigung von 0-100 km/h unter vier Sekunden, Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h - elektronisch abgeregelt. Durch Gleichstromladen auf Basis des CCS-Standards soll das System Ladeleistungen bis zu 350 kW schaffen: innert fünf Minuten ließe sich genügend Strom für 100 km Reichweite speichern. (dpp-AutoReporter/wpr)

Zurück

Copyright © LWS GmbH